Startseite // Floßbau // Wissenswertes

Im Gegensatz zu den historischen Flössen aus Bambus, Bast und Sisal nutzen wir luftgefüllte Auftriebskörper, welche mit Seilen und Holzbalken zu schwimmenden Plattformen verbunden werden sollen.

Nach einer maximal einstündigen Bauphase wird die Konstruktion einem einmaligen Test auf dem Unterbacher See (max. 30 Minuten) unterzogen. War der Test erfolgreich und die Konstruktion hält, steht einer abschliessenden Regatta nichts mehr im Wege.

Eine Kenterung ist grundsätzlich nicht zu befürchten; dennoch enden die mitunter leidenschaftlichen Spritzwasserschlachten zwischen den rivalisierenden Flössen selten trocken.

Bitte an witterungsangepasste Kleidung/ Badekleidung, Handtuch und ggf. auch Wäsche zum wechseln denken!

Mindestteilnehmeranzahl: 8

Max. Teilnehmeranzahl für ein Floß: 12 Teilnehmer

Ab 16 Teilnehmer werden zwei Flösse gebaut.

Mindestalter: 11 Jahre

Wichtiger Hinweis: Bedenken sie, daß wir Floßbau grundsätzlich als Bauversuch eines schwimmfähigen Floßes anbieten. Unsere Trainer geben in der Einweisungsphase (ca. 30min) wertvolle Tips. Hier ist genaues Zuhören unbedingt erforderlich!

Das Bauen erfolgt in Eigenregie und selbstständig durch die Teilnehmer. Hier ist insbesondere Teamarbeit, Kreativität, Sorgfalt  und Geschick gefragt! Wir geben ausdrücklich keine detaillierte Bauanleitung für eine stabiles  Floß, machen keine Knoten und übernehmen auch keinerlei Garantie, daß eine Floßfahrt stattfindet. Ist nach der zeitlich begrenzten Bauphase das Floß nicht hinreichend sorgfältig konstruiert worden, oder zerbricht es gar beim Versuch der Wasserung, kann kein erneuter Bauversuch unternommen werden.

Bitte korrigieren sie ggf. diese Erwartungshaltung ihrer Schüler, Kinder oder beteiligter Eltern!

Wir hatten aber bereits viele erfolgreiche "Konstrukteure vor Ort, denn zu 99% halten die Flösse.

Aus o.g. Gründen ist ein Mindestalter von 11 Jahren sowie eine hinreichende Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit Teilnahmevoraussetzung.

Bei Regen kann Flossbau trotzdem durchgeführt werden, lediglich bei Sturm, Gewitter und Hagel muss der Termin verlegt werden.

Hier verweisen wir vorsorglich auf unsere AGBs: https://www.hochseilgarten-duesseldorf.de/agbs.html

« zurück | zum Seitenanfang