Düsseldorf, 23. Juli 2018

Kletterstop wegen Hitzewelle! 35 °Celsius sind einfach zu heiss zum Klettern!

Neue Regel: Kein Kletterbetrieb ab 33° Celsius bzw. Einschränkung der Betriebszeiten ab 30° Celsius im Juli und August!


Bekanntmachung: Aufgrund der aktuellen Hitzewelle schliessen wir die Kletteranlage vorsorglich bei bestimmten atmosphärischen Bedingungen bzw. bei Vorankündigung entsprechender Bedingungen.

Bitte beachten sie für Ihre Freizeitplanung unsere "HITZEREGEL >30°/33° CELSIUS"

denn ein Besuch im Hochseilgarten ist eine sportliche Aktivität, wobei Besucher sich im Freien körperlichen und mentalen Herausforderungen stellen.   

Kontaktieren sie uns bei Fragen zu unserer Regel unter 0211/47476780 zu unseren Bürozeiten Mo.-Fr. 10 bis 17 Uhr

Die Regel gilt für die Monate Juli und August!

Folgende Termine möchten wir wegen aktueller Wetterprognosen schon verbindlich vorankündigen:

Juli:

Montag den 23.7. ab 15:00 Uhr geschlossen!

Dienstag, den 24.7. ganztags geschlossen!

Mittwoch, den 25.7. ganztags geschlossen!

Donnerstag, den 26.7. ganztags geschlossen!

Freitag, den 27. August ganztags geschlossen!

 

TIPP:

Nutzen sie folgende erfrischende Alternativen am Südtstrand direkt neben unserer Kletteranlage:

  • Strandbad Süd mit Beach-Volleyball
  • Standup Paddeling bei "Surf n' Kite"
  • eiskalte Getränke und coole Atmosphäre bei "Peters Biergarten" ("Moose")
  • Eis-Kaffee beim "Strandcafe Ponton"
  • geführte Kanu-Erlebnistouren mit querfeldein (nach telefonischer Absprache; ab 8 Personen!)

Allgemeine Hinweise für Sportler:

  • Viel Trinken, Schatten aufsuchen, Nicht überanstrengen

Bewegung ist Muskelarbeit und dafür braucht der Körper Energie. Wird diese hergestellt, steigt die Körpertemperatur, die Schweißdrüsen arbeiten, wir beginnen zu schwitzen. Das ist gut so, denn der Schweiß wirkt wie eine körpereigene Klimaanlage. Durch die Verdunstung von Schweiß wird der Körper abgekühlt. Viel und leicht zu schwitzen ist also keinesfalls ein Zeichen eines schlechten Trainingszustandes, schwitzen ist sogar sehr wichtig, um den Körper vor einer drohenden Überhitzung zu schützen. Kühlt der Körper nicht ab, kann ein Hitzeschlag drohen, der sogar lebensgefährlich sein kann. Wie viel Sie schwitzen, hängt jedoch nicht nur von der Energieproduktion ab, sondern auch von klimatischen Faktoren, wie

  • Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Wind.
  • Leichter Wind hat einen günstigen Abkühlungseffekt für den Körper.
  • Bei hoher Luftfeuchtigkeit verdunstet Schweiß allerdings nicht so gut und hat damit einen geringeren Kühlungseffekt.
  • Eine den Temperaturen angepasste funktionelle Sportkleidung leitet überdies die Hitze ab.

« zurück | zum Seitenanfang